Raclette Grill Test – Die besten Raclette Geräte 2016 im Vergleich

Die besten Raclette Grills 2016 im Vergleich

Platz Raclette Anmerkung Test
1 Steba RC 3 plus Hochwertige Technik und ausgezeichnete Funktionalität für unter 100 € – Testsieger. Testbericht
2 Rommelsbacher RCC 1500 Fashion Hochwertige Technik und ausgezeichnete Funktionalität, dazu ein unschlagbares Design. Testbericht
3 Severin RG 2341 Solide Technik und einwandfreie Funktionalität für den kleineren Geldbeutel – Preis-Leistungs-Sieger. Testbericht
4 Tristar RA-2992 Solide Technik und ausgezeichnete Funktionalität für wenig Geld. Testbericht
5 Rommelsbacher RC 1200 Ottimo Hochwertige Technik und durchdachte Funktionalität. Testbericht
6 Severin RG 2343 Solide Technik und einwandfreie Funktionalität für den kleineren Geldbeutel. Testbericht

Das Raclette früher und heute

Raclette KäseTraditionell ist das Raclette in der Schweiz zu Hause. Dort war das Käsegericht bereits im Mittelalter als sogenannter „Bratchäs“ bzw. Bratkäse bekannt. Damals war die Zubereitungsart allerdings noch etwas anders. Ein Laib Käse wurde aufgeschnitten und so ans Feuer gelegt, dass er langsam zu schmelzen begann. Durch die Hitze des Feuers wurde der Käse gegrillt und durch den Rauch gleichzeitig geräuchert. So entstand der bekannte aromatische Geschmack des Raclettes.

Heute ist die Zubereitungsart natürlich eine andere. Das Raclette wird nicht mehr einfach am offenen Feuer zubereitet, sondern mit einem Raclette Grill ganz bequem zu Hause auf dem Küchentisch.

Egal ob Weihnachten, Silvester oder einfach zwischendurch – Raclette kommt immer an

Aufgrund der einfachen und bequemen Zubereitung und den vielen Variationsmöglichkeiten ist das Raclette auch außerhalb der Schweiz zu einem absoluten Renner geworden. Gerade in den kalten Wintermonaten kommt der Raclette Grill häufig zum Einsatz und für viele Leute gehört ein Raclette-Essen zu einem richtigen Weihnachtsfest oder einer Silvester-Party einfach mit dazu. Man sitzt gemeinsam am Tisch, bereitet sich selbst ein leckeres Essen zu und genießt einfach die Geselligkeit mit Familie oder Freunden.

Der perfekte Raclette-Genuss: Auf den Grill kommt es an

Raclette GrillWer möglichst viel Freude an einem Raclette-Abend haben möchte, der braucht natürlich auch einen guten Raclette Grill. Geräte und Hersteller gibt es viele und so ist es nicht ganz einfach da den Überblick zu behalten. Grill ist nämlich nicht gleich Grill. Aus diesem Grund wollen wir an dieser Stelle erst einmal eine kleine Einführung in die Welt der Raclette Geräte geben.

In der heutigen Zeit wird das Raclette nicht mehr am offenen Feuer zubereitet, sondern mit einem elektrischen Raclette Tischgrill. Man unterscheidet dabei grundsätzlich zwei Varianten von Raclette Geräten.

Geräte für Käselaibe

Bei der ersten, recht einfachen Variante wird der Käse in Laibform in das Gerät gespannt und kann so dann erhitzt werden. Der Käse muss dann nach dem Erhitzen und vor dem Verzehr noch mit einem Messer oder Schaber auf den Teller geschabt werden. Hier handelt es sich sozusagen um die traditionelle Variante der Zubereitung.

Geräte für Käsescheiben

Bei der zweiten Variante der Raclette Geräte wird der Käse in Scheibenform in kleinen Pfännchen unterhalb einer Heizspirale gegeben und so geschmolzen. Viele dieser Geräte verfügen über eine Abdeckung aus Metall oder Stein, die zusätzlich als Kontaktgrill genutzt werden kann. Diese Raclette Grills sind heute mit Abstand die beliebtesten, denn sie bieten die größten Variationsmöglichkeiten. In den Pfännchen können z.B. Beilagen und Gemüse gratiniert werden. Die Grillplatte dient zum Grillen von Fleisch und kann nebenbei zur Zubereitung von Spiegeleiern oder sogar Crepes genutzt werden.